04. Juli 2007

Keyword Recherche für Suchmaschinenoptimierung und Marketing

Das es manchmal gar nicht so einfach ist die richtigen Keywords und Suchbegriffe für erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung (SEO) und effizientes Suchmaschinenmarketing (SEM) zu finden, hat wahrscheinlich schon jeder selber erkannt. Im aktuellen ECIN Newsletter fiel mir nun heute ein kleiner Beitrag auf, in dem ein kostenloser Leitfaden der Internet Agentur TechDivision empfohlen wird, der wohl gerade Einsteigern in den Bereichen Suchmaschinen Optimierung und Marketing helfen soll, schneller die passenden Suchbegriffe zu finden.

Den Leitfaden gibt es hier kostenlos und er sollte als Schwerpunkt auch kostenlose Tools behandeln.

Nach einer kurzen allgemeinen Einleitung werden dort nun nachfolgende Tools vorgestellt. Das bei mir die Links zu den Tools nicht gehen (sind da welche ?) mag evtl. auch ein Bedienungsfehler sein.

1. Google Adwords Keyword Tool
Das externe Tool von Google Adwords ist mittlerweile sicherlich eine der bekanntesten Keywordquellen.
Man kann damit schnell verwandte Suchbegriffe finden, die natürlich thematisch nicht immer passen müssen. Trotzdem sehe ich hier die eigentliche Stärke.
Allerdings gibt Google hier keine absoluten Zahlen an, sondern stellt in Balken und ein relatives Suchvolumen und eben für Google Adwords eine relative Mitbewerberdichte zur Verfügung.
Natürlich darf auch nicht vergessen werden, dass das Tool von Google primär dazu dienen dürfte Adwords Kunden zu helfen und damit sollte man die Ergebnisse auch nicht überbewerten.

2. Google Traffic Estimator Sandbox
Interessanter wird es bei Google, wenn man denn mal abschätzen lässt, was eigentlich ein Klick bei Adwords für eine Keywordkombination so kosten kann und mit welcher Klickzahl man rechnen muss. Spätestens für das reine Suchmaschinenmarketing ist hier eine genaue Recherche notwendig, um eben die Keywordkombinationen zu finden, die wirklich ans Ziel führen und oftmals günstiger sind, als das der hauptsuchbegriff selbst.

Noch mehr Berichte speziell zu den Google Keyword Tools:
Johannes
S-O-S
tendmile

3. Wordtracker Freetool
Im englischsprachigem Bereich ist die kostenpflichtige Version von Wordtracker eines der Top Tools und auch wenn die kostenlose Version nur 100 Sucbegriffe auswirft (diese dann aber direkt weiter detailliert werden können), gibt es für deutsche Suchbegriffe kaum aussagekräftige Auswertungen.
Ist hier zufällig jemand Kunde bei Wordtracker ?

4. Microsoft adCenter Labs
Microsoft bietet hier direkt eine Reihe von Tools, die mehr darauf ausgelegt sind zu erfahren, wer warum nach bestimmten Suchbegriffen sucht.
So wird hier versucht die Altersgruppe oder das Geschlecht der Suchenden zu ermitteln.
Weiterhin kann man auswerten lassen, wie evtl. nach den ersten Treffern weiter gesucht wurde, was ja vor allem bei Strings aus nur einem Wort sehr interessante Ergebnisse bringt und letztendlich kann man Suchbegriffe und damit auch Domains vergleichen.
Natürlich können auch Keyword Vorschläge gesucht und auch gruppiert werden.
Alles in allem machen die Tools einen sehr guten Eindruck und rechtfertigen demnächst mal einen Beitrag der sich genauer mit den Möglichkeiten auseinander setzt.
Eine kleine Zusammenfassung findet man auch bei webaffiliate. http://www.webaffiliate.co.uk/blog/seo/microsoft/microsoft-adcenter-tools.html

5. Keyword Discovery Free Tool
Keyword Discovery bietet ebenfalls eine kostenpfichtige und eine kostenlose Version an und man munkelt, dass die kostenpflichtige Version den größten Keywordtbestand überhaupt pflegt. Allerdings sind beide wieder eher im englischen stark und gerade falsche kodierte Umlaute zeigen in der kostenlosen Online Version, dass sie für deutsche Suchbegriffe auch weniger geeignet ist.

6. SpyFu
Als letztes Tool wird in dem bericht SpyFu vorgestellt.
SpyFu bezieht seine daten wohl direkt aus den Google Webservice und zeigt für die verwendeten Suchwörter sowohl die ersten normalen Suchergebnisse, verwandte Suchbegriffe und einige interessante Daten zu Google Adwords. Hier kann man auch mal schnell sehen, wer denn für die Keywordkombination bei Adwords wirbt, was die Konkurrenz noch so bucht, mit welchen Kosten man rechnen sollte und ganz interessant, eine Schätzung was die Konkurrenz so ausgibt.
Ein Tool, dass ich mir auch noch einmal genauer ansehen werde.

Tja, das waren dann auch schon die im PDF empfohlenen Tools zur Keyword Recherche und der eine oder andere hat es sicherlich schon gemerkt – da fehlen doch einige ;)
Daher nachfolgend noch mal 3, die mir sofort einfallen.

7. Free Keyword Research Tool
Das kostenlose Tool von Aaron Wall grast ganz den ganzen Markt ab.
Basierend auf dem Tool von Overture ( Yahoo Search Marketing) kann man keywordstrings länderabhängig einwerfen und bekommt eine geballte Auswertung zurück. (Ich spare mir daher auch gleich Overture als Tool Tip)
Die Ergebnisse der Suchmaschinen Google, MSN, Yahoo usw. werdennach Sprachen ausgewertet, verwandte Suchbegriffe gezeigt, Schätzungen des Suchvolumen ausgegeben und alles difrekt mit Links zur jeweiligen Quelle verknüpft.
Um gleich noch mehr über die Keywords und mögliche Mitbewerber zu erfahren, werden Social Bookmark Webseiten und Dienste direkt verlinkt – eben mit einer Suche alles auf einer Seite zum weiter verarbeiten.
Tooles Tool!

8. MIVA Keyword Generator
Von MIVA höre ich irgendwie auch nicht mehr viel, aber es gibt sie noch und deren Datenbank kann ebenfalls abgefragt werden.
Ausgeworfen werden der Suchbegriffe und verwandte Keywords mit der Anzahl der Treffer in den letzten Tagen. Für eine schnelle Recherche durchaus nett.

9. Die Keyword Datenbank von Suchmaschinentricks ist komplett kostenpflichtig. Hat jemand Erfahrungen ?
Zu finden ist sie hier.

Habe ich wichtiges Tool vergessen ?

Und hat jemand Erfahrungen mit den Online Tools von Yahoo Search Marketing ?

SEO News

Verwandte Beiträge

13 Kommentare

1. Tadeusz Szewczyk schrieb am 05. Juli 2007 um 12:21

Gute Übersicht. Wordtracker allerdings ist eher für den Englisch-sprachigen Markt interessant.

2. FrankW schrieb am 05. Juli 2007 um 12:46

Hab ich doch auch geschrieben (-:

3. Tadeusz Szewczyk schrieb am 05. Juli 2007 um 12:55

Sorry, ich meinte auch Spyfu :-) (Wordtracker sowieso). Ich sollte nicht schneller schreiben als ich denke.

4. Johannes schrieb am 06. Juli 2007 um 09:33

Hallo,

mit der Keyword-Datenbank hab ich nur gute Erfahrungen gemacht. Dort gibt es z.B. Tools zur Tippfehlererkennung und vor allem ein Brainstorming-Tool, um auf ähnliche Keywords zu kommen. Sehr hilfreich…

5. willky schrieb am 06. Juli 2007 um 11:06

Hi Frank, die Aufstellung mit Keyword-Tools erhebt natürlich keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. Insofern hast du natürlich recht dass da noch einige Tools fehlen. Das Ganze sollte ja auch nur als Einstieg dienen. Die Keyword-Datenbank haben wir nicht aufgenommen, weil es sich um ein kostenpflichtiges Tool handelt und wir hier erstmal nur kostenlose Möglichkeiten vorstellen wollten. Wir haben aber durchaus gute Erfahrungen damit gemacht. Gerade für den deutschsprachigen Raum liefert das Tool gute Ergebnisse. Wer sich professionell mit Keyword-Recherche beschäftigen möchte, sollte das Tool auf alle Fälle testen.

6. FrankW schrieb am 06. Juli 2007 um 14:35

Johannes: “Brainstormtool” klingt jetzt irgendwie nach verwandten Begriffen, was ja normal bzw. eigentlich die Grundlage ist. Tippfehler stelle ich mir schon aufwendiger vor. Vielleichst hast du ja mal Lust etwas mehr darüber zu erzählen.

Willky: Sollte auch keine Kritik sein, ich hatte mich nur gewundert, dass euer PDF so gut promotet wurde, während es na ja, ich habs nachher auch noch in eurem Blog gefunden und so viel neues war ja nicht drin, nichts eben was man gelesen haben sollte.

7. Johannes schrieb am 07. Juli 2007 um 10:32

Stimmt natürlich, die Brainstorming-Funktion ist eigentlich überall dabei. Die Tippfehlererkennung findet einfach die häufigsten Falschschreibweisen zu bestimmten Keywords, was sehr sinnvoll und nützlich ist.

8. Thorsten von rankingCHECK schrieb am 13. September 2007 um 12:15

ja du hast unsere DB vergessen:-) Objektiv ist Sie besser als alle genannten:-) und frei…
http://www.ranking-check.de/keyword-datenbank.php

9. FrankW schrieb am 13. September 2007 um 12:23

Na ja jetzt ist sie ja dabei, sorry, war keine Absicht.
Btw: warum kommt bei art nichts zurück ?

10. Holger schrieb am 15. Oktober 2007 um 20:02

es ist vorteilhaft bei der keywordsuche mehr als ein Tool zu verwenden. nutze ranking-check.de, miva und adword keyword tool

11. ein-uwe.de » Kleiner Tipp für Keywordjunkies schrieb am 03. März 2008 um 21:39

[...] Inspirationen könnt Ihr bei Seo-Vault,  Techdivision,  Sansegundo, E-marketingmix und zum Schluss natürlich noch beim Inhouse – [...]

12. true religion schrieb am 27. September 2010 um 07:24

Möglichkeiten vorstellen wollten. Wir haben aber durchaus gute Erfahrungen damit gemacht. Gerade für den deutschsprachigen Raum liefert das Tool gute Ergebnisse. Wer sich professionell mit Keyword-Recherche beschäftigen möchte, sollte das Tool auf alle Fälle testen.

13. true religion clothing schrieb am 27. September 2010 um 07:25

sollte das Tool auf alle Fälle testen.

Schreibe einen Kommentar

Folgende Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>